VEREIN

Aufgaben und Ziele

Willkommen bei der IGG
Der freiwillige Zusammenschluss der in der Gemeinde Geretsried ansässigen Industriebetriebe bezweckt die Wahrung wirtschaftlicher Belange und ideeller Interessen, insbesondere durch Unterstützung und Vertretung Ihrer Mitglieder bei Ämtern, Behörden und ähnlichen Einrichtungen unter Berücksichtigung der besonderen Lage der wirtschaftlichen Verhältnisse in Geretsried.

Die IGG versteht sich als Solidargemeinschaft und als Interessenvertretung Ihrer Mitglieder.

Sie dient als Forum für den Informationsaustausch der Betriebe untereinander und steht im engen Austausch mit befreundeten Unternehmervereinigungen, Verbänden und ist im regelmäßigen Dialog mit Vertretern aus Stadt und Politik.

Im Einzelnen ist die Industriegemeinschaft aktiv bei

  • Austausch und Mitarbeit mit Behörden, politischen Institutionen und Verbänden zu kritischen Themen und Fragestellungen die unseren Wirtschaftsstandort betreffen (Bsp.: Flächennutzungsplan, Infrastruktur)
  • Informationsaustausch zwischen Mitgliedsbetrieben zu allen Themen, die eine betriebliche Förderung Ihrer Interessen zum Ziel haben (Bsp.: Organisation von Betriebsbesichtigungen und Personal-Roundtable)
  • Organisation und Begleitung von Veranstaltungen (Bsp.: Kamingespräche, Geretsrieder Unternehmerforum)
  • Förderung des Fachkräftenachwuchses (Bsp.: Initiator des Ausbildungstages „Berufswelt hautnah“ organisiert durch die Stadt Geretsried)
  • Information über Vereinsaktivitäten in der Öffentlichkeit

Die Vorstände

Andreas Janka

Ehgartner GmbH

+49 (0) 8171 6399230

aj@industriegemeinschaft.de

Marcel Sternkopf

SecureHead GmbH & Co. KG

+49 (0) 8171 6399230

ms@industriegemeinschaft.de

Paul Reichhold

PANA Foamtec GmbH

+49 (0) 8171 6399230

pr@industriegemeinschaft.de

Historie der IGG

Auszüge aus der Geschichte

1948 fehlten nach einem verlorenen Krieg in Geretsried alle wesentlichen materiellen Voraussetzungen für den Aufbau von Industriebetrieben.

Neben dem notwendigen Startkapital mangelte es an Werkzeugen und Produktionseinrichtungen.

Ehemalige Bunker der Rüstungswerke wurden notdürftig als Fertigungswerkstätten hergerichtet.

1948 gründeten die Männer der ersten Stunde die „Industriegemeinschaft Voralpenwerke“.

1957 löste sich eine Gruppe von Handels­ und Gewerbetreibenden aus der Industriegemeinschaft.

1967 wurde aus der „Industriegemeinschaft Voralpenwerke e.V. Geretsried“ die „Industriegemeinschaft Geretsried e.V.“ (IGG).

Zeitstrahl

  1. 1948Gründung der „Industriegemeinschaft Voralpenwerke“
  2. 1950Aufbau der Wirtschaftsstrukturen
  3. 1955kurzzeitige Amtsniederlegung des 1. Bürgermeisters Karl Lederer
  4. 1957Abspaltung der Handels-­ und Gewerbetreibenden
  5. 1962Wideraufbau der im Krieg gesprengten Tattenkofener Brücke
  6. 1967Namensänderung „Industriegemeinschaft Geretsried e.V.“ (IGG)
  7. 1968„Erste Gemeinschaftsanlage für Elektronische Datenverarbeitung“
  8. 1985IGG führt Schnupperlehre ein
  9. 2004Gründung des Wirtschaftforums Oberland e.V.
  10. 2008Gründung der Initiative S7-Verlängerung Jetzt e.V.
  11. 2014IGG initiiert den ersten Geretsrieder Ausbildungstag „berufswelt hautnah“
  12. 201870-jähriges Jubiläum der IGG